Wer kennt nicht die unvergesslichen Evergreens aus Italien, welche uns an Sommer, Sonne, Meer, Pasta und Rotwein denken lassen. Von Interpreten wie Adriano Celentano, Rocco Granata und Paolo Conte.

 

Trio Finale präsentiert in der Besetzung: Akkordeon, Bass, Gitarre und Geige die akustischen Versionen von Klassikern wie Marina, Azzurro, Americano, und O Sole Mio.

 

Vom ersten Lied an ist Mitmachstimmung angesagt, denn zumindest die Refrains hat jeder schon einmal gehört.

 

Auf seiner unnachahmlichen Art und mit viel Blues in der Stimme zelebriert Andrea Tognoli (Milano) die Perlen vom Stiefel. Er ist festes Bandmitglied bei „Blues Himmel“ und hat sich mit seiner Band „Dynamite Dayz“ in Deutschland, Österreich und der Schweiz einen Namen erspielt.

 

Die Rhythmusgruppe wird von Michael Wack bedient. Mit Cajon, Gitarre, Bluesharp und Gesang liefert er die passenden Akkorde, tanzbare Rhythmen, solistische Klangfarben und auch mal die deutsche Textversion von Marina.

  

Barbara Müller spielt Akkordeon und ist seit ihrer Kindheit mit Italien verwurzelt und somit musikalisch geprägt. Ihre Vorlieben liegen ebenso in Osteuropäischer Folklore und beim Irish Folk.

 

Für die Melodien von feurig bis Herz – Schmerz ist  Philip Freyer mit der Geige zuständig. Er setzt mit seinem vom Gypsi Swing und Cajun beeinflussten Stil Glanzpunkte als Solist.

Info: